Hilfsnavigation

Hauptgebaeude

Zielgruppennavigation

Inhalt

Grippeschutzimpfung


Die Grippeschutzimpfung (Influenza-Impfung)

Wie auch in den vergangenen Jahren wird den Beschäftigten der RWTH Aachen eine kostenlose Grippeschutzimpfung durch die Hochschulärztliche Einrichtung angeboten. In dieser Saison steht der von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlene 4-valente Grippeimpfstoff zur Verfügung.

Die aktuelle Situation im Hinblick auf COVID-19 macht es erforderlich, die Vorgehensweise an die bestehenden Schutzmaßnahmen anzupassen. Bitte vermeiden Sie daher, ohne vorherige Terminabsprache zur Grippeschutzimpfung in die Hochschulärztliche Einrichtung zu kommen.

Ab dem 21.09.2020 steht Ihnen ein neuer Service zur Terminvereinbarung über ein Terminbuchungstool (https://ecampus.rwth-aachen.de/vo/Grippeimpfung) zur Verfügung. Über dieses Tool haben Sie nun die Möglichkeit, Ihren Wunschtermin zu buchen. Dabei stehen Ihnen verschiedene Standorte und ausreichend Termine zur Auswahl.

 

Folgende Standorte stehen Ihnen zur Verfügung:

Hochschulärztliche Einrichtung

MTZ – Pauwelsstraße 19, Raum 0.02, 52074 Aachen

täglich zu unterschiedlichen Zeiten

(siehe Terminbuchungstool)

 

SuperC

Generali-Saal (6. Etage), Templergraben 57, 52062 Aachen

an folgenden Tagen:

Donnerstag, 08.10.2020

Montag, 26.10.2020

Dienstag, 27.10.2020

Dienstag, 17.11.2020

Montag, 23.11.2020

(ganztags – siehe Terminbuchungstool)

 

Fachhochschule Aachen

Bayernallee 11, kleiner Besprechungsraum neben dem Senatssaal

Donnerstag, 05.11.2020

(siehe Terminbuchungstool)

 

Fachhochschule Jülich

(Ort wird noch bekannt gegeben)

Donnerstag, 12.11.2020

(siehe Terminbuchungstool)

 

Anlässlich einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung ist eine Grippeimpfung im Rahmen des Untersuchungstermins ohne Voranmeldung möglich.

Folgende Personen sollten sich nach Empfehlung des Robert Koch-Institutes gegen Grippe impfen lassen:

  • Personen ab dem 60. Lebensjahr
  • Schwangere ab 2. Trimenon
  • Personen aller Altersgruppen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z. B.:      
  • - chronische Erkrankungen der Atmungsorgane
  • - chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheiten
  • - Diabetes                                                             
  • - chronische neurologische Krankheiten (z. B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben)
  • - Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten
  • - medizinisches Personal
  • Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikogruppen fungieren können

Die Grippe ist eine durch Viren hervorgerufene Infektionskrankheit, gegen die Sie sich impfen lassen können. Die Übertragung der Grippe zwischen den Menschen erfolgt durch Tröpfcheninfektion, durch direkten Kontakt (z. B. Handschlag) oder durch Kontaktinfektion über Gegenstände.

Der Influenza-Impfstoff wird in jedem Jahr entsprechend der vorherrschenden Virustypen neu zusammengestellt. Die Zusammensetzung legt die Weltgesundheits-Organisation WHO fest.

Grippeimpfungen können bis in den März hinein sinnvoll sein.

Download Einverständniserklärung

   


Abschlußinformationen